Autor: bankon Marketingteam

Foto Wachenheim und Gniewkowski

bankon gratuliert zum Firmenjubiläum

ban­kon gra­tu­liert Frau San­dra Wachen­heim (Assis­ten­tin der Geschäfts­füh­rung) und Herrn Alex­an­der Gniew­kow­ski (Mana­ger) zum heu­ti­gen 10-jäh­ri­gen Firmenjubiläum.

Gemein­sam haben wir viel erlebt und erreicht. Wir freu­en uns auf die nächs­ten 10 bankon-Jahre.

Herz­li­chen Dank für alles San­dra und Alex!!!

Nut­zen Sie unse­re umfang­rei­chen Erfah­run­gen und spre­chen Sie mit uns:

ban­kon Manage­ment Con­sul­ting GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 8
85609 Aschheim/München
Tel.: (089) 99 90 97 90
Fax: (089) 99 90 97 99
http://www.ban​kon​.de
E‑Mail: research@bankon.de


Foto Gerhard Schorr

bankon erweitert seinen Beirat ab sofort

Es ist uns gelun­gen einen her­aus­ra­gend qua­li­fi­zier­ten, drit­ten Bei­rat für uns zu begeistern.

Herr (StB/WP) Ger­hard Schorr, der u. a. seit 2004 Mit­glied der Kom­mis­si­on für Qua­li­täts­kon­trol­le der Wirt­schafts­prü­ferkam­mer ist, unter­stützt uns die nächs­ten Jah­re mit sei­ner breit­ge­fä­cher­ten Expertise.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Herrn Schorr fin­den Sie im Unter­punkt Unter­neh­men Beirat.

Nut­zen Sie unse­re umfang­rei­chen Erfah­run­gen und spre­chen Sie mit uns:

ban­kon Manage­ment Con­sul­ting GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 8
85609 Aschheim/München
Tel.: (089) 99 90 97 90
Fax: (089) 99 90 97 99
http://www.ban​kon​.de
E‑Mail: research@bankon.de


Foto Gerhard Schorr

Gerhard Schorr

Beirat

Ger­hard Schorr stu­dier­te an der Uni­ver­si­tät Köln Betriebs­wirt­schafts­leh­re und trat 1981 in den Prü­fungs­dienst des Genos­sen­schafts­ver­ban­des Rhein­land ein. 1992 wur­de er in den Ver­bands­vor­stand des Genos­sen­schafts­ver­ban­des Sach­sen beru­fen und folg­te 1997 dem Ruf als Ver­bands­di­rek­tor des Würt­tem­ber­gi­schen Genos­sen­schafts­ver­ban­des in Stutt­gart. Herr Schorr gestal­te­te die Fusi­on zum Baden-Würt­tem­ber­gi­schen Genos­sen­schafts­ver­band in 2008 mit und schied Ende 2018 alters­hal­ber aus. 2019/2020 war er Prü­fungs­di­rek­tor des woh­nungs­wirt­schaft­li­chen Ver­ban­des vbw in Stutt­gart. Er ist seit 2004 Mit­glied der Kom­mis­si­on für Qua­li­täts­kon­trol­le der Wirt­schafts­prü­ferkam­mer. Sei­ne pri­va­te Lei­den­schaft gilt seit 40 Jah­ren dem Lauf­sport – er hat mitt­ler­wei­le 100 Mara­thons erfolg­reich absolviert.

An ban­kon begeis­tert mich die ein­zig­ar­ti­ge Ver­bin­dung von stra­te­gi­scher Kom­pe­tenz mit Umset­zungs­stär­ke. Die Bera­ter von ban­kon ver­ei­nen den Heli­ko­pter­blick mit der Fähig­keit, im Maschi­nen­raum der IT und der Regu­la­to­rik die Ärmel hoch­zu­krem­peln. ban­kon ist im bes­ten Sin­ne ein nach­hal­ti­ger Berater.

Ger­hard Schorr
Foto Günter Distelrath

Günter Distelrath

Beirat

Herr Dis­tel­raths beruf­li­che Ent­wick­lung wur­de nach sei­ner Aus­bil­dung zum Indus­trie­kauf­mann im Wei­te­ren durch die Spar­kas­sen­or­ga­ni­sa­ti­on geprägt. Bei der Spar­kas­se Essen leg­te er zunächst sei­ne Prü­fung zum Spar­kas­sen­kauf­mann ab, bevor er den Spar­kas­sen­fach­lehr­gang sowie die Wei­ter­bil­dung zum Diplom-Spar­kas­sen­be­triebs­wirt am Lehr­in­sti­tut in Bonn absol­vier­te. 1981 ver­schlug es den gebür­ti­gen Gel­sen­kir­che­ner dann nach Nie­der­sach­sen. 1981 bis 1985 war er Vor­stands­mit­glied und stell­ver­tre­ten­der Vor­stands­vor­sit­zen­der der Stadt­spar­kas­se Bar­sing­hau­sen. 1985 bis 2001 führ­te als Vor­stands­vor­sit­zen­der die Spar­kas­se des Land­krei­ses Gos­lar in Salz­git­ter-Bad. Von 2001 bis zu sei­nem beruf­li­chen alters­be­ding­ten Aus­schei­den zum 31.12.2017 war er Geschäfts­füh­rer des Nie­der­säch­si­schen Spar­kas­sen- und Giro­ver­ban­des. Seit Okto­ber 2017 ist er Prä­si­dent des Nie­der­säch­si­schen Fuß­ball­ver­ban­des und seit Juni 2018 dar­über hin­aus auch Prä­si­dent des Nord­deut­schen Fuß­ball­ver­ban­des. Wei­ter­hin ist er Vor­stands­mit­glied des DFB.

Was mich an ban­kon begeis­tert, ist das Gespür der Bera­ter, genau an den Punk­ten anzu­set­zen, die für eine erfolg­rei­che Umset­zung von Stra­te­gien not­wen­dig sind. Ich habe die ziel­ori­en­tier­te, aber den­noch prag­ma­ti­sche Vor­ge­hens­wei­se sowohl bei pro­zess- und betriebs­wirt­schaft­li­chen als auch bei ver­trieb­li­chen Umset­zungs­the­men erle­ben dür­fen, z. B. bei der Per­for­mance­ana­ly­se, die für Spar­kas­sen ohne gro­ßen Auf­wand rea­li­siert wer­den kann. Nicht nur das Auf­set­zen neu­er Stra­te­gien, son­dern Bera­tung zur erfolg­rei­chen Umset­zung, das ist die Stär­ke der erfah­re­nen ban­kon-Bera­ter. Die Zufrie­den­heit vie­ler Vor­stän­de mit die­sem pra­xis­ori­en­tier­ten Umset­zungs­an­satz hat mich dar­in bestärkt, ger­ne der Geschäfts­füh­rung im Bei­rat als Part­ner zur Ver­fü­gung zu stehen.

Gün­ter Distelrath

Zurück zum Beirat

Foto Werner Netzel

Werner Netzel

Beiratsvorsitzender

Wer­ner Net­zel absol­vier­te nach der Aus­bil­dung bei der Stadt­spar­kas­se Köln und dem Besuch des Spar­kas­sen­fach­lehr­gangs das Lehr­in­sti­tut in Bonn. 1983 bis 1993 war er Vor­stands­mit­glied und stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der Ver­ei­nig­ten Spar­kas­sen Weis­sen­burg. 1994 bis Janu­ar 2000 führ­te Herr Net­zel die Spar­kas­se Strau­bing-Bogen als Vor­stands­vor­sit­zen­der. 2001 bis 2002 über­nahm er die Lei­tung der IZB-Soft als Inte­rims­ma­na­ger. Von 2002 bis Okto­ber 2006 beklei­de­te Herr Net­zel beim Spar­kas­sen­ver­band Bay­ern das Amt des Vize­prä­si­den­ten. Seit dem 1. Novem­ber 2006 war Wer­ner Net­zel geschäfts­füh­ren­des Vor­stands­mit­glied beim Deut­schen Spar­kas­sen- und Giro­ver­band, zustän­dig für Geschäfts­be­rei­che Markt- und Per­so­nal­stra­te­gie. Dort schied er im Früh­jahr 2013 alters­be­dingt aus.

ban­kon unter­schei­det sich durch sei­nen part­ner­schaft­li­chen Umgang mit Kun­den und den aus­ge­präg­ten Lini­en bzw. Manage­men­ter­fah­run­gen sei­ner Bera­ter deut­lich von vie­len, mir bekann­ten, Bera­tungs­un­ter­neh­men. Im Fokus steht stets zusam­men mit dem Kun­den die best­mög­li­che und res­sour­cen­schon­ends­te Lösung zu fin­den. ban­kon wird als abso­lu­ter Spe­zia­list in der Umset­zung wahr­ge­nom­men. Ich freue mich, die­ses hoch­mo­ti­vier­te Team wei­ter­hin mit Rat und Erfah­rung unter­stüt­zen zu können.

Wer­ner Netzel

Zurück zum Beirat