Monat: Januar 2019

Foto Günter Distelrath

Günter Distelrath

Beirat

Herr Dis­tel­raths beruf­li­che Ent­wick­lung wur­de nach sei­ner Aus­bil­dung zum Indus­trie­kauf­mann im Wei­te­ren durch die Spar­kas­sen­or­ga­ni­sa­ti­on geprägt. Bei der Spar­kas­se Essen leg­te er zunächst sei­ne Prü­fung zum Spar­kas­sen­kauf­mann ab, bevor er den Spar­kas­sen­fach­lehr­gang sowie die Wei­ter­bil­dung zum Diplom-Spar­kas­sen­be­triebs­wirt am Lehr­in­sti­tut in Bonn absol­vier­te. 1981 ver­schlug es den gebür­ti­gen Gel­sen­kir­che­ner dann nach Nie­der­sach­sen. 1981 bis 1985 war er Vor­stands­mit­glied und stell­ver­tre­ten­der Vor­stands­vor­sit­zen­der der Stadt­spar­kas­se Bar­sing­hau­sen. 1985 bis 2001 führ­te als Vor­stands­vor­sit­zen­der die Spar­kas­se des Land­krei­ses Gos­lar in Salz­git­ter-Bad. Von 2001 bis zu sei­nem beruf­li­chen alters­be­ding­ten Aus­schei­den zum 31.12.2017 war er Geschäfts­füh­rer des Nie­der­säch­si­schen Spar­kas­sen- und Giro­ver­ban­des. Seit Okto­ber 2017 ist er Prä­si­dent des Nie­der­säch­si­schen Fuß­ball­ver­ban­des und seit Juni 2018 dar­über hin­aus auch Prä­si­dent des Nord­deut­schen Fuß­ball­ver­ban­des. Wei­ter­hin ist er Vor­stands­mit­glied des DFB.

Was mich an ban­kon begeis­tert, ist das Gespür der Bera­ter, genau an den Punk­ten anzu­set­zen, die für eine erfolg­rei­che Umset­zung von Stra­te­gien not­wen­dig sind. Ich habe die ziel­ori­en­tier­te, aber den­noch prag­ma­ti­sche Vor­ge­hens­wei­se sowohl bei pro­zess- und betriebs­wirt­schaft­li­chen als auch bei ver­trieb­li­chen Umset­zungs­the­men erle­ben dür­fen, z. B. bei der Per­for­mance­ana­ly­se, die für Spar­kas­sen ohne gro­ßen Auf­wand rea­li­siert wer­den kann. Nicht nur das Auf­set­zen neu­er Stra­te­gien, son­dern Bera­tung zur erfolg­rei­chen Umset­zung, das ist die Stär­ke der erfah­re­nen ban­kon-Bera­ter. Die Zufrie­den­heit vie­ler Vor­stän­de mit die­sem pra­xis­ori­en­tier­ten Umset­zungs­an­satz hat mich dar­in bestärkt, ger­ne der Geschäfts­füh­rung im Bei­rat als Part­ner zur Ver­fü­gung zu stehen.

Gün­ter Distelrath

Zurück zum Beirat

Foto Werner Netzel

Werner Netzel

Beiratsvorsitzender

Wer­ner Net­zel absol­vier­te nach der Aus­bil­dung bei der Stadt­spar­kas­se Köln und dem Besuch des Spar­kas­sen­fach­lehr­gangs das Lehr­in­sti­tut in Bonn. 1983 bis 1993 war er Vor­stands­mit­glied und stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der Ver­ei­nig­ten Spar­kas­sen Weis­sen­burg. 1994 bis Janu­ar 2000 führ­te Herr Net­zel die Spar­kas­se Strau­bing-Bogen als Vor­stands­vor­sit­zen­der. 2001 bis 2002 über­nahm er die Lei­tung der IZB-Soft als Inte­rims­ma­na­ger. Von 2002 bis Okto­ber 2006 beklei­de­te Herr Net­zel beim Spar­kas­sen­ver­band Bay­ern das Amt des Vize­prä­si­den­ten. Seit dem 1. Novem­ber 2006 war Wer­ner Net­zel geschäfts­füh­ren­des Vor­stands­mit­glied beim Deut­schen Spar­kas­sen- und Giro­ver­band, zustän­dig für Geschäfts­be­rei­che Markt- und Per­so­nal­stra­te­gie. Dort schied er im Früh­jahr 2013 alters­be­dingt aus.

ban­kon unter­schei­det sich durch sei­nen part­ner­schaft­li­chen Umgang mit Kun­den und den aus­ge­präg­ten Lini­en bzw. Manage­men­ter­fah­run­gen sei­ner Bera­ter deut­lich von vie­len, mir bekann­ten, Bera­tungs­un­ter­neh­men. Im Fokus steht stets zusam­men mit dem Kun­den die best­mög­li­che und res­sour­cen­schon­ends­te Lösung zu fin­den. ban­kon wird als abso­lu­ter Spe­zia­list in der Umset­zung wahr­ge­nom­men. Ich freue mich, die­ses hoch­mo­ti­vier­te Team wei­ter­hin mit Rat und Erfah­rung unter­stüt­zen zu können.

Wer­ner Netzel

Zurück zum Beirat

Foto Michael Rother

Michael Rother

Gründer, Geschäftsführer und Gesellschafter

Micha­el Rother ist ein erfah­re­ner, lei­den­schaft­li­cher Prak­ti­ker. Dar­um ist er bei Kun­den­pro­jek­ten als Wer­te­ver­mitt­ler und Impuls­ge­ber prä­sent. Einer sei­ner wich­tigs­ten Prin­zi­pi­en ist Unab­hän­gig­keit. Um die­se dau­er­haft zu sichern, wer­den alle Gesell­schaf­ter­an­tei­le von den Mit­ar­bei­tern gehalten.

Die Erfah­run­gen als Füh­rungs­kraft einer inter­na­tio­na­len Geschäfts­bank im In- und Aus­land sowie als Pro­jekt- und Com­pe­tence-Cen­ter-Lei­ter bei einer renom­mier­ten deut­schen Manage­ment­be­ra­tung, spie­gelt auch das Geschäfts­mo­dell von ban­kon wider. Mit fach­li­chem und tech­ni­schem Know-how und hoher Umset­zungs­kom­pe­tenz wer­den nach­hal­ti­ge und mess­ba­re Mehr­wer­te geschaf­fen. Ein maß­ge­schnei­der­tes, trans­pa­ren­tes Vor­ge­hen und höchs­te Ansprü­che an Ergeb­nis­qua­li­tät sind dabei unver­zicht­bar. Den Beweis für ein erfolg­rei­ches Geschäfts­mo­dell lie­fern seit Jah­ren aus­nahms­los erfolg­rei­che Pro­jek­te, dau­er­haf­te Part­ner­schaf­ten mit Kun­den und Mit­ar­bei­tern und nicht zuletzt eine per­ma­nent hohe Auftragslage.

Micha­el Rother

Zurück zum Management

Profilbild Matthias Höltermann

Matthias Höltermann – Manager

Diplom-Betriebs­wirt

ban­kon bie­tet mir ein unter­stüt­zen­des Umfeld, wel­ches aus­schließ­lich dar­auf fokus­siert, mei­nen Kol­le­gen und mir zu ermög­li­chen, her­aus­for­dern­de Pro­jekt­si­tua­tio­nen an der Schnitt­stel­le zwi­schen Fach­lich­keit und Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie erfolg­reich zu mana­gen und jeden Tag erneut Mehr­wert für den Kun­den zu schaffen.

Mat­thi­as Höltermann

Zurück zum Team

Foto Daniel Jähde

Daniel Jähde – Senior Manager

Bache­lor of Arts in Finan­ce and Ban­king (BA)

In hoch­kom­ple­xen Pro­jek­ten kun­den­in­di­vi­du­el­le Lösun­gen zu schaf­fen ist eine der Kern­kom­pe­ten­zen des Teams. Die Syn­er­gien, die sich durch die Fach- und Metho­den­kom­pe­tenz jedes Ein­zel­nen erge­ben, sind der Erfolgs­fak­tor, um allen Kun­den­an­for­de­run­gen im Pro­jekt­ge­schäft stets gerecht zu werden.

Dani­el Jähde

Zurück zum Team

Foto Michael Jesch

Michael Jesch – Senior Manager

Diplom-Kauf­mann

Bera­ter wer­den heut­zu­ta­ge nicht mehr an der Anzahl inno­va­ti­ver Vor­schlä­ge, son­dern viel­mehr an der erfolg­rei­chen und nach­hal­ti­gen Umset­zung von Pro­jekt­zie­len gemes­sen. Die­ser Anfor­de­rung stel­len sich unse­re Teams täg­lich neu und das Ver­trau­en unse­rer Kun­den bestä­tigt immer wie­der die Exper­ti­se und die Qua­li­tät unse­rer Arbeit.

Micha­el Jesch

Zurück zum Team